UA-107337023-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Gerwod-Serie spielt in einer fantastischen und mittelalterlichen Welt voller Magie und neuartiger Geschöpfe. Es ist die Welt von Heliadan. Mit einzigartigen Völkern und Kulturen. Mit vielen Staaten, eigenen Religionen und Sprachen. Eine Welt voller fabelhafter Kreaturen und Lebensformen.

 

Dort wird man vergebens nach Zwergen und Elfen suchen. Stattdessen findet man neben den Menschen zahlreiche Alte Völker. Friedliche Waldkehre, magiebegabte Zähhäuter und hünenhafte Nachtalpe. Aber genauso gibt es dort Sandläufer, Eisler, Luftdinger, Gelblinge, Endagider, Meergraber, Erdwichte, Keldarer, Lupiner, Baumhüter, Bauchmäuler, Kedatus, Wassermänner, Nachtgreife, Schwarzfalter, Höhlenwichte und vieles, vieles mehr.  

Ein unscheinbarer Waldkehr ist es, der durch den mysteriösen Fund eines alten Artefaktes den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse neu entfacht. Er lockt böse Mächte hervor, die von da an die Welt mit Krieg und Chaos überschütten wollen. Dazu mischen sich geheimnisvolle Ordensritter und Magier in den Konflikt ein.

 

So beginnt ein Wettkampf um das Artefakt, bei dem auch der Waldkehr mit einigen seiner Bekannten, einem Nachtalp und einem Zähhäuter, in eine abenteuerliche Geschichte verwickelt wird.Begleiten Sie die Helden auf einer langen Reise durch eine fantastische Welt.  

 

Wer diese Geschichte liest, braucht einen langen Atem, denn viele Geheimnisse werden tatsächlich erst am Ende des 10. Teils der Serie preisgegeben. Bis dahin sind etwa 4.700 Seiten Fantasy zu bewältigen.

 

Der Kontinent Heliadan: