UA-107337023-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Von Elko Hiter am 29. Oktober 2018

Aber auch unsere tapferen Sucher werden nicht vergessen.

Fazit

Ich mag die Art, in der der Autor die Kämpfe darstellt. Hier findet man keine Helden nur Menschen oder auch andere Wesen, die tun, was getan werden muss. Auf jeden Fall eine gelungene Fortsetzung. Ich freue mich schon auf Teil 5.«

Von Michael Ruckert am 29. Oktober 2018

Für mich ist Gerwod: KULT !!!

Salvatore T ist wirklich ein begnadeter Erzähler und Stratege.

Er schafft es immer wieder, mich mit seinen Geschichten in Erstaunen zu versetzen und besticht durch seine außerordentliche Gabe der Detailgenauigkeit und durch seine ungeheuere Fantasie...

Wer außer ihm käme wohl auf die Idee solche Wesen wie die Bauchmäuler zum Leben zu erwecken ???

Hammer, aus welchem Hut dieser Autor seine Geschöpfe zaubert !!!

Ich bin immer wieder erstaunt, welch‹ sonderbare Wesen er auf den Plan ruft...

Dabei sind seine Geschichten so was von spannend, ja, regelrecht atemberaubend, was seine Protagonisten so alles durchleben müssen !!!

Ich bin immer voll dabei und freue mich jetzt schon auf den fünften Teil dieser absolut genial ausgedachten und konstruierten Serie, die mich unheimlich begeistert und fesselt.

Ich schätze mal, dass wir uns da noch auf einige sonderbare

Wendungen und Wesenheiten freuen dürfen...

Weiter so, lieber Salvatore T.,

ich hoffe, wir finden GERWOD irgendwann doch noch !!!

Für mich gibt es von ganzem Herzen wieder:

Fantastische, magische 5 Sterne !!!.«

 

Von Gabi R. - GabisBuecherChaos am 25. Dezember 2017

Viele Schlachten werden ausgetragen und am Ende siegt …..

Nee, selber lesen, denn spannend ist es allemal wieder, was Salvatore sich ausgedacht hat und er findet noch lange kein Ende, sodass es sich bei dieser Serie tatsächlich um ein Epos handelt, ein Epos, in dem immer wieder neue Figuren auftauchen oder bereits bekannte ein Stück ihres Weges mit dem Leser teilen.

Das Cover bleibt wie gehabt minimalistisch und meine Chaospunkte bleiben auch, vier habe ich wieder.«